Pressemeldungen

18. Februar 2019

art KARLSRUHE 

Internationale Messe für Klassische Moderne und Gegenwartskunst

21. bis 24. Februar 2019
GALERIE JEANNE
Graphik & Dessins

zeigt
Marc Chagall, Christo, Salvador Dalí, Sam Francis, Damien Hirst, Robert Longo, Marino Marini, Joan Miró, Julian Opie, Mel Ramos, Gerhard Richter, Andy Warhol, Tom Wesselmann und Russell Young u.a.

Preview am Mittwoch, 20. Februar, 14 – 21 Uhr
preview on Wednesday, 20 February, 2 – 9 pm

21. – 24. Februar | 21 – 24 February
geöffnet 11 – 19 Uhr | opening hours 11 am – 7 pm

Standort: Halle 1 / T02 / Messe Karlsruhe, Messeallee 1, D-76287 Rheinstetten

Unser Angebot auf der Art Karlsruhe 2019

Ausstellungsschwerpunkte der Galerie Jeanne auf der art Karlsruhe 2019 werden die Werke von Künstlern wie dem deutsch-französischen Maler und Grafiker Hans Hartung (1904-1989), dem bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts Pablo Picasso (1881-1973), dem US-amerikanischen Maler, Objektkünstler und Graphiker Tom Wesselmann (1931-2004), dem britischen Künstler Julian Opie (geb. 1958) und dem (1953 in Brooklyn geborenen) Künstler und foto-realistischen Zeichner Robert Longo und den im Jahr 1959 geborenen, britisch-amerikanischen Künstler und Vertreter der Pop Art Russell Young bilden.

Auf der Homepage der art Karlsruhe finden Sie weitere Informationen: www.art-karlsruhe.de

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
We are looking forward to seeing you!

GALERIE JEANNE
Graphik & Dessins
Inh. Jacqueline T. Hoffman
Prannerstrasse 5 (Rückseite Hotel Bayerischer Hof)
80333 München
Tel.+49-(0)89-29 75 70 // mobil 0179 523 3905 // Fax+49-(0)89-255 40 843


 

ZWEI ABBILDUNGEN FÜR DIE MEDIEN

1. Robert Longo ‚Tiger‘ (2012)

Robert Longo ist einer der bedeutendsten Graphiker unserer Zeit. Er fotografiert zunächst sein Motiv und fertigt danach detaillierte Handzeichnungen an; diese wiederum werden zu Graphiken. Longos hyper-realistische Technikkohle-Zeichnung „Tiger“ wurde als limitierte 25er Archival Pigment Print-Auflage auf Vellum Papier herausgegeben.
Dieser intensive Pigment Druck ist an Detail-Reichtum und Fotorealismus kaum zu überbieten.

Robert Longo, Tiger, Galerie Jeanne, Muenchen

Robert Longo, Tiger, Galerie Jeanne, Muenchen

Für die Berichterstattung in den Medien zum Abdruck freigegeben / Credits:
Robert Longo, „Tiger“, Maße: 107.3 x 85.1 cm, Graphik, 2012, Bildnachweis: © Robert Longo, courtesy Galerie Jeanne, München

2. Steel-cut von Tom Wesselmann (1931-2004), ’Monica reclining in Chinese Robe’

Tom Wesselmann begann im Jahr 1983 seine Zeichnungen auf Metallplatten zu übertragen und diese dann mit einem Laserstrahl sehr präzise auszuschneiden. Durch diese Hervorhebung der in Stahl gezeichneten Linie, die erhaben und fast unsichtbar montiert wurde, ging Wesselmann in seiner Darstellungsform in eine neue Dimension.
Seine ‚Steel-cuts‘, aus Stahl geschnittenen „Wandobjekte“, mit dem Modell ‚Monica‘, welche am Messestand der Galerie Jeanne zum Kauf angeboten werden, sind auf farbig emaillierte Umrisslinien reduziert. Es entsteht der Eindruck als verschmelze das Werk mit dem Trägergrund, mit Licht und Schatten. Der Betrachter steht nun einer erhabenen federleichten Zeichnung gegenüber, die jedem Stahlschnitt zugrunde liegt.

’Monica reclining in Chinese Robe’
Tom Wesselmann benennt bei seinem Steel-cut ‚Monica reclining in Chinese Robe‘ den realen Namen seines Modells: Monica. Gezeigt wird Monica Serra, die Künstlerin und Countrymusikerin, welche in den 80er Jahren Wesselmanns Muse, Freundin, Assistentin und Vertraute wurde. Das Modell wird aus der Anonymität der Pop-Art-Modelle der Zeit herausgehoben, wodurch Wesselmanns Werke mit ‚Monica‘ eine besondere Stellung im Gesamtwerk des Künstlers einnehmen.
Für Sammler sind Tom Wesselmanns Steel-cuts aus einer wichtigen Phase des us-amerikanischen Pop-Art Artists eine exponierte Position.

Tom Wesselmann, Monica - Chinese Robe, Galerie Jeanne, München

Tom Wesselmann, Monica – Chinese Robe, Galerie Jeanne, München

Für die Berichterstattung in den Medien zum Abdruck freigegeben / Credits:
Tom Wesselmann, ’Monica reclining in Chinese Robe’, Steel-cut, 1985-99, Auflage 25, 12,1 x 43,2 cm, Signiert, nummeriert, betitelt rückseitig, Bildnachweis: © Tom Wesselmann Estate / courtesy Galerie Jeanne, München

 

Galerie Jeanne am Messestand:
Halle 1 / T02

03. Juli 2018

Ausgewählte Arbeiten von Russell Young – in der Galerie Jeanne, München

Russell Young (geb. 1959 in York, England) studierte zunächst Fotografie, Film und Graphikdesign in Oxford, bevor er nach London ging, wo er als Assistent des Fotografen Christos Raftopoulos arbeitete. In Amerika fotografierte er Diana Ross, Bruce Springsteen und viele andere Stars. Young machte sich als Regisseur von über 100 Musikvideos einen Namen.

1992 zog Russel Young ganz in die Staaten und widmete sich ab dem Jahr 2000 in New York fast nur noch der Malerei – er entdeckte für sich eine Technik zwischen Fotografie und Malerei: den Acryl-Siebdruck.

Für seine Arbeiten lehnt sich Young an Andy Warhols Siebdruckbilder mit ihren gesättigten Farben an. Wie beim traditionellen Zeitungsdruck führt diese Technik zu einer gedruckten Körnigkeit. Ab dem Jahr 2000 konzentriert sich Young auf reine Siebdruck-Serien, die er schließlich mit Diamantstaub veredelt. (Link zu weiteren Arbeiten des Künstlers Russell Young in der Galerie Jeanne)

Kate Moss Superstar in der Galerie Jeanne ist eines von Russell Youngs begehrten Emaille-Leinwandbilder auf Leinen.

Russell Young

Kate Moss Superstar‘ – 2015

Russel Young - Kate Moss - all saints pink - Galerie Jeanne

157 x 122 cm, Emaillefarbe capriblue/ black mit Diamantstaub auf Leinwand

(Abbildung zum Abdruck freigegeben – Bildnachweis: ©Russel Young, Courtesy: Galerie Jeanne – Graphik & Dessins, München – Auf Wunsch wird für den Print-Abdruck in den Medien gerne eine größere Datei zugesandt!)

 

Hintergrund-Info zur Galerie Jeanne

Die Galerie Jeanne stellt im Zentrum der Münchner Altstadt – an der Passage zur „Komödie im Bayerischen Hof“ – internationale, hochwertige Graphik, Papierarbeiten des 20. Jahrhunderts und Contemporary Art aus. Die Inhaberin Jacqueline T. Hoffman führt die im Jahr 1982 von der Französin Jeanne Neumann gegründete Galerie Jeanne seit 1997 in der zweiten Generation. Für Sammler bietet die Kunsthistorikerin die Betreuung und Verwaltung von Privatsammlungen und ein umfangreiches, weltweites Art Management an. Jacqueline T. Hoffman arbeitet direkt mit Künstlern, Nachlässen und Verlagshäusern zusammen.

 

(HW)