GALERIE JEANNE - Graphik & Dessins – München

Graphik & Papierarbeiten des 20. Jahrhunderts und Contemporary Art

MANOLO  VALDÉS (* 1942)

Manolo Valdés

 

Helene III

 

Radierung mit Collage

2005

Maße: 165 cm x 96 cm

Auflage  50

Signiert

Manolo Valdés

 

Helene IV

 

Radierung mit Collage

2005

Maße: 165 cm x 96 cm

Auflage  50

Signiert

Manolo Valdés

 

‚Reina Mariana V Tribute to Lichtenstein‘

 

Lithographie und Collage auf Papierkarton

2001

167 x 96 cm

Auflage 50 hier 1/10 PA

Signiert und nummeriert

MANOLO VALDÉS (* 1942)

INFO ZUM KÜNSTLER
Der spanische Künstler Manolo Valdés (geb. 1942 in Valencia)

 

studierte ganze zwei Jahre – von 1956 bis 1958 – in Valencia an der „Akademie der Schönen Künste / Real Academia de Bellas Artes“. Er verließ die Akademie, um schließlich endlich frei zu arbeiten und Kunstwerke zu schaffen.

Manolo Valdés war mit Juan Antonia Toledo einer der Mitbegründer der spanischen „Pop-Art“-Gruppe „Equipo Crónica“ (1964 gegründet) und konnte sich in den Jahren von 1964 bis 1981 – dem Jahr der Auflösung der Gruppe – mit seiner spanischen Pop-Art etablieren.

 

Innerhalb der Künstlergruppe „Equipo Crónica“ entwickelte Valdés seine zitierende und ins Freie strebende Kunstsprache

 

Wie in einer Verbeugung vor der Kunstgeschichte greift Manolo Valdés mal auf die griechische Geschichtsschreibung, mal auf Jan van Eyck (1390 – 1441), mal auf Henry Matisse (1869-1954) mal auf Pablo Picasso (1881-1973) oder auch mal auf Roy Lichtenstein  (1923-1997) und Andy Warhol (1928 – 1987) zurück.

Wie in der Lithographie und Collage auf Papierkarton aus dem Jahr 2001 ‚Reina Mariana V Tribute to Lichtenstein‘, welche derzeit in der Galerie Jeanne in München zum Kauf angeboten wird (Abbildung siehe oben).

  • In seinen Arbeiten schwingt immer eine Portion Ironie und Humor mit, wenn – wie im genannten Beispiel – das Porträt der „Königin Doña Mariana von Österreich“ aus einem klassischen Werk von Diego Velázquez (1599-1660) in eine Kontruktions-Zeichnung zerlegt wird, um dann kleinste Fragmente aus dem  Werk „Mädchen mit Haarband“ des Pop-Art-Künstlers Roy Lichtenstein  (1923-1997) hinein zu collagieren.

Fragmentarisch zerlegt Manolo Valdés die großen Werke der Kunstgeschichte und extrahiert oft lediglich ein Detail für seine neu interpretierten Aussagen und ansprechenden Pop-Art-Kompositionen.

 

Manolo Valdés etablierte als Maler, Bildhauer und Grafiker eine völlig neue Kunstsprache

 

In seinen Kompositionen und Neuinterpretationen greift der Pop-Art-Künstler immer wieder auf Werke der Kunstgeschichte und gerne auf die renommierten Künstler seines Heimatlandes zurück. Bildausschnitte, Umrisszeichnungen und Portraits werden schemenhaft in eigene Kompositionen aufgenommen. In der Pop-Art des Valdés erscheint alles neu und doch auf Bestehendem wurzelnd.

Manolo Valdés‘  Collagen werden durch allerlei verwendete Materialien gleichsam zu skulpturalen Erlebnissen.

 

Manolo Valdés ist ein international renommierter Künstler, dessen Kunstwerke in vielen der berühmtesten öffentlichen Kunstsammlungen und Museen weltweit zu sehen sind (Auswahl):
  • Reina Sofia, Madrid,

  • Museum of Modern Art, New York,

  • National Museum of China, Peking,

  • Centre Georges Pompidou, Paris

 

 

Manolo Valdés Collagen, Gemälde und Radierungen brachten dem international gefragtem Künstler zahlreiche Preise ein
  • Silbermedalie / Biennale, Tokio,
  • Alfons-Roig-Preis, Valencia,
  • Spanischer Staatspreis,
  • Officier de L’Ordre National du Mérite, Paris

 

Manolo Valdés lebt heute zeitweise in Madrid und in New York.

 

Gerne können Sie mit uns Kontakt aufnehmen, wenn Sie bestimmte Kunstwerke des Künstlers Manolo Valdés suchen oder erwerben möchten. 

 Für weitere Positionen von Manolo Valdés in der Galerie Jeanne in München

können Sie die Galeristin Jacqueline Hoffman per WhatsApp/telefonisch direkt unter der Rufnummer +49 (0)179 5233905 oder über unser KONTAKTFORMULAR erreichen.

(3278 Zeichen, H.W.)