GALERIE JEANNE - Graphik & Dessins – München

Graphik & Papierarbeiten des 20. Jahrhunderts und Contemporary Art

MEL RAMOS  (1935 – 2018)

Mel Ramos

 

‘Lola Cola #4‘

 

Lithographie
2004
88 x 58,5 cm
Auflage 199 + 50 HC
Signiert und nummeriert

 

Mel Ramos

 

‚Five Flavor Fannie‘

 

Seriegraphie
2006
80 x 112 cm
Auflage 199 + 50 HC
signiert und nummeriert

Mel Ramos

 

‘Caramia Caramello‘

 

Lithographie
2007
45 x 27 1/2 inches
Auflage 199 + 50 AP + 19 HC
Signiert und nummeriert

MEL  RAMOS

‘Snickers‘

Lithographie
2004
84 x 55 cm
Auflage 199
Signiert und nummeriert

MEL  RAMOS

‚Drawing Lesson‘

Seriegraphie
2016
84 x 80 cm
Auflage 120 + PP
Signiert und nummeriert

Mel Ramos (1935 – 2018)

INFO ZUM KÜNSTLER

MEL RAMOS (1935 – 2018)

Der amerikanische Pop-Art-Künstler Mel Ramos wurde 1935 als Melvin John Ramos in Sacramento, Kalifornien, geboren.

Mel Ramos studierte Kunst und Kunstgeschichte am Sacramento Junior College. Danach ging der junge Künstler von 1953-1958 auf das State College an dem Wayne Thiebaud sein Lehrer war.  Anfang der 1960er Jahre lehrt Mel Ramos in der Bay Area (CA).

Als Professor für Malerei lehrt Mel Ramos von 1966 bis 1997 an der California State University (Hayward). Ferner nahm Mel Ramos Lehraufträge an der University of Wisconsin und der Syracuse University war.

Mel Ramos wird heute neben Roy Lichtenstein (1928-1987), Robert Rauschenberg oder Andy Warhol als einer der wichtigsten Künstler und bedeutendsten Maler der amerikanischen Pop-Art angesehen.

Mel Ramos Pin-up-Girls und Superhelden eroberten ab den 60er Jahren die Kunstwelt zunächst nur zaghaft. Heute findet sich kaum eine Kunstsammlung ohne ein Werk von Mel Ramos. Seine Arbeiten finden sich in Museen und Kunstsammlungen weltweit.

Seit den frühen 1960er Jahren greift Mel Ramos in seinen farbenfrohen Bildserien Comicfiguren als erzählende Bildmotive auf. Batman oder Superman erobern seine Leinwand. Seit Mitte der 60er Jahre interpretiert er weibliche Aktfiguren aus amerikanischen Magazinen in einer comichaften Erzählweise. Zusammen mit der schönen bunten Warenwelt der Zeit wie Schokoriegel, Zigaretten und weitere Markenartikel als Werbebotschaften verschmelzen seine Schönheiten mit diesen. Mel Ramos Arbeiten werden in den folgenden Jahrzehnten zu gesuchten Motiven.

Schönheit und Konsum interpretieren die „moderne Gesellschaft“ und immer wieder wird von Mel Ramos der Bezug zur Kunstgeschichte hergestellt und an die klassische Mythologie erinnert.

 

Mel Ramos spricht als Künstler seiner Zeit die Bild-Sprache der Pop-Art-Generation und schafft fortan einen neue, ganz eigene

Mel-Ramos-Ikonographie in der Kunst

 

Seine „Commercial Pin-up-Girls“ verschmelzen mit der Ästhetik der schönen bunten Warenwelt der Werbung und sprechen den Betrachter auf plakative Weise an.

 

Die Galerie Jeanne, direkt in der Münchner Innenstadt gelegen, stellt folgende signierte und nummerierte Seriegraphien und Lithographien von Mel Ramos aus – und bietet diese Kunstwerke von Mel Ramos zum Kauf an!

 

  • Mel Ramos, ‘Lola Cola #4‘ – Lithographie aus dem Jahr 2004

  • Mel Ramos, ‚Five Flavor Fannie‘ – eine Seriegraphie aus dem Jahr 2006

  • Mel Ramos, ‘Caramia Caramello‘ – Lithographie aus dem Jahr 2007

  • Mel Ramos, ‘Snickers‘ – Lithographie aus dem Jahr 2004

  • MEL RAMOS, ‚Drawing Lesson‘ – eine Seriegraphie von 2016

 

 

Mel Ramos Kunstwerke finden sich in internationalen Ausstellungen, Museen und Sammlungen:

  • San Francisco Museum of Modern Art

  • Whitney Museum of American Art, in New York

  • Oakland Museum of California

  • Contemporary Art Museum in Houston

  • Utah Museum of Fine Arts, Salt Lake City

  • Whitney-Museum of American Art in New York

  • Royal Academy of Arts, London

  • Museum Ludwig, Köln

  • Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofia, Madrid

  • The Montreal Museum of Fine Arts)

  • National Portrait Gallery in London

  • Staatsgalerie in Stuttgart

  • Kunsthalle Tübingen, (erste europäische Retrospektive des Künstlers)

  • 2011 – Mel Ramos, Villa Stuck, München

  • 2011 – Mel Ramos. Girls, Candies & Comics, Albertina, Wien

  • 2012 – Mel Ramos Retrospektive, Albertina Wien

  • 2015 – Mel Ramos. My Age of Pop. Ludwig Museum Koblenz

Für weitere Positionen von Mel Ramos in der Galerie Jeanne in München

können Sie die Jacqueline Hoffman per WhatsApp/telefonisch direkt unter der Rufnummer +49 (0)179 5233905 oder über unser KONTAKTFORMULAR erreichen.

(3609 Zeichen, H.W.)