GALERIE JEANNE - Graphik & Dessins – München

Graphik & Papierarbeiten des 20. Jahrhunderts und Contemporary Art

SONIA DELAUNAY (1885-1979)

SONIA DELAUNAY, Avec moi même, Galerie Jeanne, München
Sonia Delaunay

 

‘Avec moi-même’

Farbaquatinta Radierung auf Velin
1970
Auflage 75, 40 x 50 cm
signiert und nummeriert

Sonia Delaunay

 

‚Composition circulaire‘

Farbradierung, Aquatinta auf Büttenpapier
ca. 1970
65 x 60 cm, Auflage 75
signiert und nummeriert

SONIA DELAUNAY (1885-1979)

INFO ZUR KÜNSTLERIN
Sonia Delaunay war eine ukrainisch-französische Malerin und Designerin

 

Ihre Arbeiten zeigen Sonia Delaunay als Vertreterin der „Geometrischen Abstraktion“. Sonia Delaunay (1885-1979) verbrachte ihre Jugend in St. Petersburg. Nach einem Zeichenstudium in Karlsruhe zieht es die junge Künstlerin nach Paris, in die Stadt von Paul Gauguin und Vincent van Gogh. Hier lebt und arbeitet sie ab 1906. Sie heiratet den Sammler und Galeristen Wilhelm Uhde im Jahr 1909 und trifft in seiner Galerie die Künstler Pablo Picasso, Georges Braque, André Derain, Maurice de Vlaminck und ihren nächsten Ehemann, den Künstler Robert Delaunay. Alle Künstlerfreundschaften beeinflussen ihr künstlerisches Denken – darunter auch die Künstlerfreundschaft mit Fernand Léger.

Ab dem Jahr 1915 schafft sie auch großfigürlichen Kompositionen, wozu sie in Spanien die Inspiration fand. Immer wieder entstehen auch Aquarelle und keramische Arbeiten. Im Jahr 1937 schafft sie eine 235 m² große Komposition, die auf der Weltausstellung in Paris viel diskutiert wird. Im Jahr darauf stellt sie gemeinsam mit Albert Gleizes im Petit Palais in Paris aus.

Im Jahr 1939 organisieren Sonia und Robert Delaunay zusammen mit Nelly van Doesburg einen Salon des Réalités Nouvelles in der bekannten Galerie Charpentier in Paris aus. Robert Delaunay stirbt 1941 in Montpellier.

 

Für Sonia Delaunay folgen zahlreiche Ausstellungen:

Galerie Drouin in Paris mit derKünstlergruppe „Art Concret“; zusammen mit Bryen, Arp und Sphie Taeuber-Arp werden ihre Teppiche in der Galerie Colette Allendy viel diskutiert.

 

Anfang der 50er Jahre macht Sonia Delaunay mit Einzelausstellung in Paris Schlagzeilen

… und Ende der 50er Jahre widmet das Musée de Lyon dem Künstlerpaar Sonia und Robert Delaunay eine Show. Sonia Delaunay wird in den Folgejahren mit zahlreichen Einzelausstellungen weltweit bekannt: 1962 in der Galerie Denise René in Paris; 1965 mit einer Wanderausstellung des Paares Sonia und Robert Delaunays in Kanada (gezeigt werden die Werke in Ottawa, Toronto, Montreal Quebec).

 

Im Jahr 1967 wird der Künstlerin Sonia Delaunay eine große Retrospektive im Musée National d’Art moderne in Paris gewidmet

… und 1969 wird ihr Künstlerleben mit dem Grand Prixdu Salon International de la Femme in Cannes gewürdigt. Es folgen die Ausstellungen „Robert, Sonia Delaunay et le théâtre“ und weitere in Turin, Rom und im Musée des Beaux-Arts von Nancy.

Den größten Teil ihres Künstlerlebens verbrachte Sonia Delaunay (auch Sonia Delaunay-Terk: den Namen „Sonia Terk“ erhielt die durch Adoption von ihrem Onkel) in Paris. Ihr Geburtsname wird mit Sarah (abweichende Angabe: Sophia) Ilinitchna Stern angegeben.

 

Literatur: Sonia Delaunay – les couleurs de l’abstraction. Paris Musées, Paris 2014

(2879 Zeichen, H.W.)

 
Sehr gerne können Sie die Inhaberin der Galerie Jeanne in München, Jacqueline Hoffman per WhatsApp/telefonisch direkt unter der 
Rufnummer +49 (0)179 5233905 oder über unser KONTAKTFORMULAR erreichen.